Glossar

Hier finden Sie eine Liste mit Begriffen, die im professionellen Rahmen bei UnternehmensĂŒbertraungen genutzt werden.

Viele Begriffe stammen aus dem Englischen und haben im Deutschen kein Äquivalent.

Regeln und Prinzipen fĂŒr die Abrechnung (Getreues Abbild, Bewertung der Immobilien,
Vorsichtmaßnahmen, ZukĂŒnftiger Betrieb des Unternehmens, etc)

Vertragliches Dokument, das die Beziehungen zwischen den AktionÀren und AktionÀrsgruppen detailliert bestimmt.

Der Wert einer Gesellschaft, der je nach Eigenkapital bestimmt wird.

Nettoresultat

NatĂŒrliche Personen, die in Unternehmen investieren, die gerade entstanden sind oder sich in einer Entwicklungssituation befinden. Die Unternehmen profitieren dann hĂ€ufig von der persönlichen Erfahrung der Personen.

Ein detaillierter Plan, der Aufschluss ĂŒber Produkte, Produktionsmittel, Techniken, Konkurrenz, Investitionen, Finanzen, Personal und Informatik innerhalb der nĂ€chsten 3 bis 5 Jahre gibt.

Letzte Etappe eines Übertragungsprozesses, bei der beide Parteien (KĂ€ufer und VerkĂ€ufer) den Vertrag unterzeichnen.

GeschĂ€ftsfĂŒhrung eines Unternehmes, Verantwortung und Verpflichtung des Vorstands.

Alle Informationen ĂŒber ein zum Verkauf stehendes Unternehmen befinden sich in einer Anwaltskanzlei und können fĂŒr den potenziellen KĂ€ufer zugĂ€nglich gemacht werden (mit oder ohne Recht Kopien von den Dokumenten zu erstellen). Dies ist besonders praktisch, wenn es sich bei dem potenziellen Interessenten um einen Konkurrenten handelt, der das Unternehmen bereits kennt, dem es aber unmöglich ist, es zu besuchen.

Gesamtheit der vom KĂ€ufer angewandten Methoden, um sich ein Bild ĂŒber die finanzielle Situation, die Zukunft des Unternehmens, die Ergebnisse, die AktivitĂ€t und die Vermögenssituation zu machen.

EuropĂ€ischer Markt spezialisiert auf Unternehmen mit Ă€ußerem Wachstum, seit 1996.

Earning before interest and taxes. Gewinn vor SteuerabzĂŒgen.

Earning before interest, taxes, amortisation and depreciation.
Gewinn vor SteuerabzĂŒgen, Amortisierung und Provision.

Klausel, die einen Preiszuschlag verordnet, der vom KĂ€ufer in Bezug auf die Zukunft des Unternehmens gezahlt wird (nach dem Verkauf).

Preiszuschlag, der beim Kauf gezahlt wird, im Bezug auf den Book Value.

SchĂŒtzt den KĂ€ufer vor spĂ€ter aufkommenden Schulden etc., die sich auf die Periode VOR der Übertragung beziehen.

Gesellschaft, die nicht selbst produziert, die aber Aktien anderer Gesellschaften besitzt und diese dadurch beeinflusst oder beherrscht.

Erstnotiz einer Aktie (an der Börse)

FĂ€higkeit eines Unternehmens seine zahlungsverpflichtungen fristgerecht zu erfĂŒllen.

Neutrale Person (natĂŒrliche oder juristische Person), die als Vermittler zwischen dem VerkĂ€ufer und dem KĂ€ufer fungiert (z.B. bei einer UnternehmensĂŒbertragung oder der Erstnotiz einer Aktie)

Amerikanischer Markt, der auf Unternehmen mit Ă€ußerem Wachstum spezialisiert ist, der den neuen Markt EASDAQ in Europa inspiriert hat.

Eigenkapital

Net income after taxes. Nettoeinkommen nach SteuerabzĂŒgen

Ein seit Kurzem in Europa existierender Markt, der es jungen Unternehmen oder Unternehmen mit Ă€ußerem Wachstum ermöglicht, an die Börse zu gelangen.

New York Stock Exchange

Austausch sĂ€mtlicher juristischer Dokumente zwischen zukĂŒnftigen AktionĂ€ren, VerkĂ€ufer und Berater, die beim Closing unterzeichnet werden sollen.

Vervielfachung des Gewinns, um den Wert des Unternehmens zu bestimmen.

In (finanzschwachen) Unternehmen angelegtes Kapital,mit dem der Investor bewusst ein hohes Risiko eingeht, um Gewinne zu erzielen.

Besuch von Investoren

RentabilitÀt des Eigenkapitals (Nettogewinn)

Synthese des Business Plans, mit dem Fokus auf den hauptsÀchlichen Elementen

Junges Unternehmen mit starkem Wachtum

AbsichtserklĂ€rung, die vom potenziellen KĂ€ufer an die AktionĂ€re der Gesellschaft geschickt wird. Sie enthĂ€lt den Preis und die Konditionen fĂŒr den Kauf.

Amerikanische Abrechnungsrichtlinien

Geliehenes Kapital, dass dazu genutzt wird, eine Gesellschaft aufzubauen und Immobilien, Fahrzeuge, etc. einzkaufen.

Absicherung fĂŒr den VerkĂ€ufer: Durch eine Unterschrift versichert der KĂ€ufer, dass alle ihm ĂŒbermittelten Informationen vertraulich behandelt werden.

Actoria International ist ein Unternehmen spezialisiert auf die Übertragung von Unternehmen (Unternehmen, KMU, ...) in Deustchland, Frankreich, Belgien, Luxemburg, Monaco, die Schweiz, Spanien, Italien, Großbritannien, Quebec auf den Umsatz der KMU, Vertrieb Industrie, Fusionen und Über Akquisitionen RatschlĂ€ge fĂŒr die Übertragung von einem Französisch Firma. Wenn Sie sich fragen, "wie ich mein GeschĂ€ft zu verkaufen und schnell einen KĂ€ufer zu finden", dann kontaktieren Sie Actoria international.

Verkaufsgesellschaft Schweiz ; Verkaufsgesellschaft in Luxemburg ; Verkaufsgesellschaft in Belgien ; Verkaufsgesellschaft in Marokko ; Fusionen Übernahmen in Marokko KMU Schweiz ; verkaufen in Luxemburg KMU; verkaufen KMU in Belgien; verkaufen KMU in Marokko; ein GeschĂ€ft zu verkaufen Swiss ; ein Unternehmen in Luxemburg zu verkaufen; eine Firma in Belgien zu verkaufen; eine Firma in Frankreich verkaufen